duvoplus Story
hunde

Bei jedem Wetter mit seinem Hund Rad fahren: aus Liebe zu den Tieren!

Wenn Sie Maarten treffen, dann ist Bob auch nicht weit. Tatsächlich legt Maarten viele Kilometer mit dem Rad zurück und sein Hund ist immer auf dem Anhänger dabei. Wir sprechen mit dem Herrchen und seinem Hund irgendwo auf der Strecke. Wie viele Kilometer hat Maarten bereits mit seinem Fahrrad und seinem Hund Bob im Anhänger zurückgelegt? „Ich weiß es nicht, aber sicher mehrere tausend Kilometer“, erklärt Maarten, ohne befürchten zu müssen, als Aufschneider zu gelten. Wir begegnen dem glücklichen Duo irgendwo auf den Straßen Westflanderns. Und ja, natürlich auf dem Fahrrad.

Bob & Maarten 1

„Ich habe nie den Führerschein gemacht“, gibt Maarten zu. „Ich habe oft Fahrstunden genommen, aber ich fühlte mich im Verkehr eindeutig nicht wohl. Ich bin daher während vieler Jahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit gefahren. Aber immer mit einem Gefühl der Unzufriedenheit irgendwo ganz hinten im Kopf. Bis zum Tag meiner Pensionierung, an dem ich entschieden habe, eine endgültige Entscheidung zu treffen: kein Auto zu lenken, ist zu einer bewussten und ökologischen Entscheidung geworden.“ 

„Es ist klar, dass Marjan mir fehlt, aber Bob ist ein wertvoller Begleiter.“

Bob & Maarten 2
Bob & Maarten 3

Zu diesem Zeitpunkt hat Maarten sich bewusst für ein neues Hobby entschieden: Radfahren. „Zu Beginn fuhr ich immer zusammen mit meiner Ehefrau Marjan. Aber sie ist leider vor einigen Jahren, nach meiner Pensionierung, verstorben. Zum Glück unterstützen mich immer meine inzwischen erwachsenen Kinder und natürlich Bob, mein Hund. Marjan fehlt mir noch immer, das ist klar. Aber dank Bob fühle ich mich nicht so einsam.“

Wieder und immer wieder in die Pedale treten!

Bob ist Maartens Sonnenschein, selbst am Fahrrad wenn es regnet. „Anlässlich meines 65. Geburtstags haben mir meine Kinder einen Anhänger geschenkt, in dem Bob mich bei meinen Fahrradausflügen begleiten kann. Ich kann also meinen Hund ganz einfach und ganz sicher mit dem Fahrrad mitnehmen“, erklärt der offensichtlich glückliche Maarten.